Kategorie: Do it yourself

Roll it Baby!

Sushi yourself!

WĂ€hrend unseres Wochenendes in Berlin haben wir, zugegeben das erste Mal, Sushi selbst gemacht. Und wie es geht, seht Ihr hier 🙂

Man benötigt:

  • Sushireis
  • Reisessig
  • Nori AlgenblĂ€tter fĂŒr Maki Sushi
  • Diverses GemĂŒse z.B.: Gurke, Paprika, Möhren, Avocado
  • Lachs ca. 300g
  • Salz, Zucker, Wasabi, Ingwer und Sojasauce
  • Bambusmatte zum Sushi rollen

Wenn man alles besorgt hat, kann es los gehen.

  1. Reis waschen und kochen.
    Hierbei sollte man wirklich geduldig sein. Der Reis muss, laut dem Sushi-Mann im Laden, mindestens 45 Minuten kochen. Anschließend fĂŒgt man dann Reisessig hinzu. Dann muss er gut auskĂŒhlen, damit sich die AlgenblĂ€tter nicht zusammenziehen.
    Unser Reis ist leider zu matschig geworden. Der Reis war nach 1 Stunde immer noch zu körnig und so ließen wir ihn noch kochen. Wahrscheinlich zu lang.
    FĂŒr alle die gern ein Rezept haben möchten, hier ein Rezept von Steffen Henssler, der muss ja wissen wie es geht ;-). Damit mĂŒsste der Reis gut klappen.
  2. GemĂŒse und Fisch schnibbeln.
    Wir haben uns fĂŒr Gurke, Möhren, Paprika und Avocado entschieden. Alles in feine Streifen schneiden.
    Den Lachs, welcher noch am StĂŒck ist, ebenfalls in feine Streifen schneiden.
    Der Fisch wird nicht gekocht oder gebraten.kollageSushi1
  3. Das Nori Algenblatt mit der rauen Seite nach oben auf die Bambusmatte legen.
    Sushireis dĂŒnn auf dem Algenblatt verteilen. Ca. 3/4 des Algenblattes sollten bedeckt sein. Ist der Reis, so wie unserer, sehr matschig gestaltet sich die ganze Sache etwas schwieriger :-).
    Da helfen die Finger oder auch ein Messer. Dann kann man den Reis streichen wie die Butter auf’s Brot.
    kollagesushi2
  4. Nun das in Streifen geschnittene GemĂŒse auf den Reis legen. Wer mag legt nun auch den Lachs in die Rolle.
    Hierbei kann man das GemĂŒse so kombinieren wie man möchte. Wen man nur vegetarisches Sushi möchte lĂ€sst man den Fisch einfach weg.kollagesushi3
  5. Jetzt gehts los!
    Langsam die Bambusmatte umklappen und dabei das ganze rollen.
    Wichtig ist, dass die Rolle fest zusammen gerollt wird. Sonst fÀllt spÀter noch was raus :-).kollagesushi4
  6. Immer weiter rollen. Fertig!
  7. Damit das Algenpapier auch geschmeidig wird und nicht wieder auf geht, kann man dann noch die Rolle mit etwas Wasser einstreichen.
  8. Sushirolle in StĂŒcke schneiden.SAMSUNG CSC

 

FERTIG!
Wer mag, kann nun die mundgerechten StĂŒcke mit Ingwer belegen und/oder mit Wasabi (Vorsicht, scharf!) bestreichen.
Noch ein wenig Sojasauce dazu servieren.

Und ich muss sagen, fĂŒr’s erste Mal und trotz sehr matschigem Reis war es seeeeehr lecker!
Hmmmm… Njammmi…

Bis bald und Bon Appetit!
au revoir
Nancy

jolie chaise

Do it yourself!

Nach lÀngerer Zeit hab ich es nun endlich geschafft meinen tollen Stuhl fertig zu stellen.
Ich hatte dieses „Projekt“ schon einmal angefangen bin aber leider nicht fertig geworden.

Heute hab ich es endlich geschafft. Er ist FERTIG 😀


So hab ichÂŽs gemacht:

Vorab hab ich mir folgendes besorgt:

  • einen schönen Stoff mit dem ich den Stuhl beziehen wollte
  • Nesselstoff fĂŒr die RĂŒckseite und den Boden
  • Schmirgelpapier
  • weißen SprĂŒhlack
  • Schaumstoff
  • NietennĂ€gel rund
  • (10m weiße Kordel)
  • Heißklebepistole und einen Tacker

STEP No.1

Den alten Stuhl von seinem Stoff befreien ;).
Alle alten NĂ€gel und die alte FĂŒllung, welche in diesem Fall aus Stroh und Strohmatten oder Ă€hnlichen bestand, heraus nehmen.
Das hab ich solang gemacht bis der Stuhl quasi „Nackt“ war.
Bevor ich den ganzen alten Kram weggeworfen hab, habe ich die alten StoffstĂŒcke als Schnittmuster fĂŒr den neuen Bezug genutzt.
Die alten Sprungfedern im Stuhl hab ich auch drin gelassen. Diese hab ich nur wenn’s erforderlich war, noch einmal fest genagelt und die BĂ€nder neu verknotet.

Stuhl Lila Step1

STEP No.2

Alles mit feinem Schmirgelpapier abschleifen.
An den Ornamenten muss man vorsichtiger sein, damit sie danach noch gut sichtbar bleiben.
Anschließend hab ich mit weißer SprĂŒhfarbe den kompletten Stuhl angesprĂŒht.SAMSUNG CSC

STEP No.3

Nachdem alles gut getrocknet ist, hab ich die RĂŒckseite des Stuhls und den Sprungrahmen mit Nesselstoff bespannt. Auf dieser Grundlage aus Nesselsfoff kam dann ein dickes StĂŒck Schaumstoff auf dem man gut sitzen kann. Auch hierĂŒber hab ich noch einmal eine Lage Nesselstoff gespannt und am Rahmen fest getackert. Der Vorteil ist, will man den Bezug aus irgend einem Grund tauschen wollen, muss man nicht alles noch einmal machen.

Stuhl Lila Step3

Genauso hab ich dann auch das RĂŒckenteil des Stuhls gemacht. Hier nur mit nicht so dicken Schaumstoff.

Jetzt ist der Stuhl bereit fĂŒr sein neues Kleid ;).
Beim Oberstoff hab ich den Stoff ganz nah am Rand des Rahmens getackert und immer die Kante des Stoffes umgeschlagen. Bei den Stuhlbeinen wurde es ein wenig kniffelig!
Hier muss man auf darauf achten, dass man genug Stoff lĂ€sst, damit er nicht einreißt wenn sich mal jemand drauf setzt.
Den Stoff immer gut spannen um keine Falten zu haben. Gar nicht so einfach :).

STEP No.4

Als alles fest getackert war, hab ich um die Tackernadeln zu verdecken erst einmal silberne NietennĂ€gel an den Stuhl genagelt. Diese NietnĂ€gel gibt es im Bauhaus. Nachdem ich den Sitzbereich komplett damit ausgestattet hatte und ich mit dabei schon unzĂ€hlige Male auf den Finger gehauen hab, wusste ich ehrlich gesagt nicht wie ich diese NĂ€gel in die Armlehnen und das RĂŒckenteil bekommen soll.
Außerdem sah das Ergebnis nicht so aus, wie ich es mir vorgestellt hatte. Irgendwie so unordentlich, krumm und schief :/.

Weil mir nichts besseres eingefallen ist wie ich dieses unbefriedigende Ergebnis besser machen kann und ich noch Schmerzen in den Fingern hatte, hab ich den Stuhl erst einmal stehen lassen.

Doch gestern hab ich mir das SchÀtzchen noch mal angeguckt.
Da ist mir die Idee gekommen, ich mach alle Nieten wieder raus und mach an deren Stelle weiße Kordel.

Gedacht, getan 🙂
Schnell in die Stadt Kordel kaufen.

Heut hab ich den Plan in die Tat umgesetzt.
Alle Nieten raus und mit der Heißklebepistole vorsichtig die Kordel an den rand des Stuhls geklebt.SAMSUNG CSC
FERTIG! 😀

Und hier ist das fertige SchmuckstĂŒck

Stuhl

Das nĂ€chste „Projekt“ dieser Art steht schon bereit :).
Und? Wie gefÀllt euch der Stuhl?

Bis nÀchste Woche!
au revoir.
Nancy

le coeur

Der Herbst ist da!

Damit werden die Tage wieder kurzer und die NĂ€chte lĂ€nger. Da brauchen wir neue Dekoration 🙂

Ich hab mich da mal in der Stadt umgesehen ;-).
In einem GeschĂ€ft fand ich eine hĂŒbsche Dekoration, allerdings war mir diese zum Preis von 12 € zu teuer. Da dachte ich mir, dass kannst du auch selbst machen.
Im DEPOT  habe ich diese Äste in weiß gekauft und Schleifenband. Im SALE gab es dort noch diese feinen Porzellan Herzen, das kleine VogelhĂ€uschen aus Holz.
In einen dieser Äste habe ich zwei kleine HĂ€kchen geschraubt, daran kann man kleine TeelichtglĂ€ser aufhĂ€ngen.
Das VogelhĂ€uschen, eines der Porzellan Herzen und ein Herz aus Holz habe ich ebenfalls dran gebunden. Die Buchstaben „HOME“, welche ich noch zu Hause hatte, aufgeklebt und die TeelichglĂ€ser auf gehangen.

FERTIG :-)!

Und so sieht’s aus. Do it Yourself!
DekoDeko2

VogelhausHome

le coeurBis nÀchste Woche!

au revoir.
Nancy

 

 

décoration å la moi

TASSENLAVENDEL

Meine Dekoidee fĂŒr Euch :).

Einfach eine kleine Lavendelpflanze in eine schöne Tasse pflanzen… FERTIG!
Lavendel passt auch herforagend zu Hortensien und Efeu. Zusammen in einem alten Rattanschiffchen auf der Fensterbank, sehen sie toll aus und passen super zum Sommer!

LavendelTassenlavendelKollage Lavendel

Bis nÀchste Woche.
au revoir
Nancy

 

Tout bien!

Heut mal wieder was zum selber machen.

Windlicht mit Tafelfarbe

windlicht

what you need

ausserdem benötigt ihr:

  • Klebeband
  • Cuttermesser
  • Bleistift
  • Zeitungspapier zum abdecken des Tisches
  • herkömmlichen Haushaltsschwamm

Als erstes benötigt man ein Glas. Ich hab ein schönes, großes, bauchiges aus der Ensidig Serie von IKEA  gewĂ€hlt. Preislich liegt das Glas bei 2,99€.
Das Glas wird an der Stelle mit Klebeband beklebt welche spĂ€ter frei bleiben soll. Die Form des „Fensters“ kann man frei wĂ€hlen. Kreise, Sterne, Herzen etc. mit Bleistift auf das Klebeband skizzieren und mit dem Cuttermesser ausschneiden, wenn man zufrieden mit der Form ist. Aber VORSICHT! das Glas ist sehr rutschig!!!
Windlicht 1

Nun den Schultafellack, aus dem Baummarkt, öffnen. UmrĂŒhren und dann mit einem StĂŒck des KĂŒchenschwammÂŽs auf das Glas tupfen. Ist der Lack ĂŒberall auf dem Glas aufgetragen, können wir alles trocknen lassen.
Nach mehreren Stunden des Wartens, kann man dann langsam und vorsichtig das Klebeband entfernen.
Noch ein bisschen Dekoband drum und Knöpfe drauf. Eine Kerze rein.

FERTIG!
Fehlen nur noch ein paar Highlights mit Kreide. Da kann man sich dann austoben. Ich hab mich erstmal fĂŒr einfache Striche am Rand des Herzens entschieden.
Als nÀchstes kommt dann mal ein Schriftzug.
Windlicht Kreide

Zum verschenken kann man auch die Namen drauf schreiben.
Tolle Dekoidee auch fĂŒr Garten, Balkon und Terrasse 🙂

Und so zaubert man sich, schnell und einfach, ein schönes Windlicht fĂŒr laue Sommerabende.

au revoir.
Nancy

 

 

Bon week-end!

MachÂŽs Dir selbst 🙂 – Milchflaschen easypeasy selbst gestaltet.

milkyway0 Ich hab bei IKEA diese Milchflaschen gesehen und mir gedacht: ‚Daraus lĂ€sst sich noch allerhand zaubern!‘

Im BAUHAUS kaufte ich noch weißen Acryl Lack und im Supermarkt Tortenspitze aus Papier.

Nun klebt Ihr nach Lust und Laune die Tortenspitze auf die Flasche. Wenn alles so sitzt wie es sein soll geht’s los.
Mit dem weißen Acryl Lack (dieser sollte sich auch fĂŒr Glas eignen) einfach ĂŒbersprĂŒhen. Kurz trocknen lassen und die Tortenspitze wieder entfernen.

Ich hab mich dafĂŒr entschieden meine Milchflachen „milchiger“ aussehen zu lassen und hab noch eine Schicht matten Klarlack aufgesprĂŒht. Zum AufhĂ€ngen noch Draht drum gewickelt…

…und das ist: „my Milky way“ 🙂

Milkyway1Milkyway2

In den nÀchsten Wochen werde ich noch weitere Milchflaschen zaubern. Mal sehen was sich so daraus machen lÀsst.

Bis nÀchste Woche
Au revoir!
Nancy

 

Happy Birthday

Heut bin ich auf einen Geburtstag eingeladen.
Doch was soll man bloß schenken?

Ich ĂŒberlegte mir den Schaukelstuhl, der im Wohnzimmer eh nur rumsteht, weiter  zu verschenken ;).
Nur so wie dieser aussah wÀre er kein allzu schöner Schaukelstuhl.

Ich habe mich also diese Woche damit beschĂ€ftigt den Schaukelstuhl zu verschönern und ihm ein neues „altes“ Aussehen zu geben. Damit er fĂŒr den Geburtstag hĂŒbsch ist :).

Ich besorgte mir vorab folgende Dinge im Bauhaus:

  • Pinsel
  • Schleifpapier in verschiedenen StĂ€rken
  • DrahtbĂŒrste
  • matter Klarlack aus der SprĂŒhdose
  • Öllasur-Patina-grau
  • Landhausfarbe-weiß

Zum abdecken des Bodens sollte man etwas unterlegen, zum Beispiel Zeitungen.

Zuerst muss der ganze alte Lack runter, indem Ihr ihn mit Schleifpapier herunter schleift.
Das ist ein wenig aufwÀndig aber nur so kann die neue Lasur in das Holz einziehen.

Schaukelstuhl Step1

Schaukelstuhl Step2

Nachdem nun alles runter geschliffen ist, kommt eine Schicht Öllasur in grau (Patina) auf’s Holz.
Wenn die Dose mit der Öllasur geöffnet wurde muss sie vorher noch gut durchgerĂŒhrt werden. Die Lasur muss nun gut trocknen.

Schaukelstuhl Step3

Ist die Lasur gut getrocknet, streicht ihr die weiße Farbe darauf. Je „Ă€lter“ und „gebrauchter“ der Stuhl aussehen soll desto weniger ordentlich muss die Farbe aufgetragen werden. Soll der Schaukelstuhl ĂŒberwiegend weiß bleiben empfiehlt es sich die Farbe sorgfĂ€ltig aufzutragen, eventuell auch mal mit einer Farbrolle ausprobieren.
Die Farbe muss auch wieder gut trocknen. Trocknungszeiten stehen auf der Dose.

Schaukelstuhl Step4

 

Wenn alles getrocknet ist, nimmt man nun die Farbe in gewĂŒnschter stĂ€rke wieder ab. Um besser in die Rillen an den Beinen zu kommen habe ich diese mit der DrahtbĂŒrste bearbeitet um besser hinein zu kommen. Die FlĂ€chen und StĂ€be habe ich erst mit stĂ€rkerem dann mit feinerem Schleifpapier abgeschmirgelt.
Da bleibt der KreativitÀt freies Spiel, da man sehr gut bestimmen kann wo mehr oder weniger viel Holz und graue Patina zusehen sein soll.

Ich hab mich ausgetobt und wollte mehr vom Holz sehen.

Als letzten Schritt habe ich noch mal eine dĂŒnne Schicht matten Klarlack aufgesprĂŒht. Der Lack verhindert zum einen, dass sich die Farbe noch mehr abnutzt und alles so bleibt wie ich es gemacht hab. Zum anderen wird die weiße Farbe matter.

Nun ist er fertig und bereit zum verschenken.

Schaukelstuhl fertig

Noch eins meiner Kissen dazu, Schaukelstuhl ins Auto gepackt und los geht’s!
Euch noch schöne Pfingsten und bis nÀchste Woche.
Au revoir.
Nancy